Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung
am 14.03.2019 um 19:00 Uhr
in der Gaststätte "Bootshaus", Friedrich-Naumann-Straße 5, statt.


Herzlich Willkommen bei der Sektion Fußball

Zügige Sektions-Weihnachtsfeier 2018 zum Hansa Spiel


An einen Montag, genau den 3.12.18 führten wir unsere jährliche Weihnachtsfeier durch. Eigentlich ist der Montag ein Trainings Abend, aber dieses mal ließen wir das Training einfach mal ausfallen. Stattdessen saßen wir im Zug und fuhren nach Rostock zum Heimspiel des F.C. Hansa Rostock. Aber es sollte und musste irgendwie alles schnell und zügig gehen. Wir hatten drei Stunden Zeit bis zum Anpfiff !
Am Rostocker Hbf, angekommen sind wir geraden Wegs zum Neuen Markt gegangen.


Unsere kleine Gruppe von 13 Mann stöckelte also zum Weihnachtsmarkt !
Im Ablaufplan hieß dies folgendes: ...schnell was Essen und Glühwein trinken und dann mit Stechschritt durch die Rostocker City mit Endpunkt, Doberaner Platz. Von dort startete nämlich der Bus zum Ostseestadion.
So trafen wir dann am großen Riesenrad zum ersten Foto und Glühwein ein. Die ersten zögerten auch nicht und kauften sich auch leckere Wurst und andere Leckereien. Nach diesen ersten Zwischenhalt wurde weitergegangen. Auf der Höhe des UNI-Platzes wurde der Stop für den zweiten Trunk gemacht. „Glögg“ hieß das süße Getränk. Nach kurzer Schwatz Runde ging es weiter. Nun stand der letzte Stop bevor. Am Kröpeliner Tor, gab es dann den vorläufig letzten Glühwein.
Ein Blick auf die Uhr verriet das wir schon in Verzug waren. Also schnell im Bus rein und los. Dieses entpuppte sich als nicht so schlau, denn durch so viele Ampeln und den Berufsverkehr gestaltete es sich doch eher zu einer Schneckenfahrt. Also war klar das wir es nicht pünktlich schaffen werden.
Egal, irgendwie haben wir es doch noch geschafft ins Stadion zu kommen. Exakt 2 Minuten später nach Anpfiff standen wir in unseren Ecke im Süd Block. Aber leider blieb die so lautstarke „Süd-Tribüne“ stumm. Es war ein Montagsspiel ! Fast alle Montagsspiele der 1./2./3. Bundesliga werden mit ein Stimmungsboykott belegt. So auch dieses eigentliche Spitzenspiel gg. Osnabrück. Das tat unsere Stimmung aber keinen Abbruch. Im Gegenteil. Das Spiel lief gut für Hansa. Zahlreiche gute Möglichkeiten wurden aber vergeben, ganz wie bei uns eigentlich.
Erinnerungen kamen hoch, wie: "den hätte er doch machen müssen", "er hätte abspielen müssen" oder "das war doch Foul". Naja, wie dem auch sei . Am Ende stand es 1:1 . Dies war, ist zu wenig für Hansa . Sie hätten es verdient als Gewinner vom Platz zu gehen. Aber so ist das eben. Wenn man den Ball vorne nicht reinbekommt.
Nach Ende des Spiels machten wir uns sodann auf den Rückweg Richtung Rostocker Hbf. Zu Fuß hieß es diesmal. Schließlich hatten wir jetzt etwas mehr Zeit. Unserer Zug fuhr erst 23 Uhr ab. Also schlenderten wir dort hin. Irgendwie hat das alles Hunger gemacht. So freute sich der Gastronom vom Döner Laden am Hbf darüber das er noch zu später Stunde ein Paar Döner los wurde. Alsdann fuhr der Zug aus Rostock wieder in unsere Hansestadt Stralsund ein. Gegen 0:10 Uhr war unsere 8 Stündige, doch so zügige aber auch lustige Weihnachtsfeier beendet. Alle kamen gut nach Hause und waren zufrieden.
(03.12.2018, Jens Fieberg)